Licht in den Serviceklappen vom Wohnmobil

Die Serviceklappen vom Wohnmobil für Wasser und die Toilette sind in der Regel nicht beleuchtet, was manchmal schon recht praktisch wäre. Spätestens beim Toilettenfach, hätte ich mich bereits das ein oder andere mal über etwas Licht gefreut. Das lässt sich aber ganz einfach mit praktischen LED Touch Lampen nachrüsten.

Die LED Lampen sind Batteriebetrieben und somit muss man nicht aufwendig Kabel verlegen. Da hier auch nur gelegentlich und über kurze Zeiträume Licht benötigt wird, werden die 3 AAA Batterien auch sehr lange halten. Weiterlesen

WLAN Router fürs Wohnmobil und unterwegs

Auch wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind, wollen wir nicht auf das Internet verzichten. Unsere Smartphones haben einen Zugang durch ihre eigene SIM Karte, aber iPad und MacBook benötigen externe Unterstützung, um ins Netz zu kommen. Die einfachste Lösung ist einen persönlichen Hotspot vom Smartphone zu erstellen. Das geht aber zum einen ganz schön auf den Akku und das Smartphone muss sich natürlich in der Nähe der anderen Geräte befinden, sollte nicht zum telefonieren verwendet werden usw..

Aber auch im Ausland ist ein persönlicher Hotspot nicht gerade komfortabel, weil man sich hier in der Regel (ist am günstigsten) eine Prepaid-Daten-SIM aus dem Urlaubsland zulegt. Das haben wir letztes Jahr in Schweden auch so gemacht und selbst wenn am 15.6.2017 die EU-Roaming Gebühren wegfallen und man seinen Vertrag ohne zusätzliche Kosten auch im EU-Ausland nutzen kann, ist Prepaid noch interessanter. Für alle diese Einsatzzwecke bietet sich ein Mobiler LTE Router an, welchen man halt auch ganz einfach mitnehmen kann.

Wir nutzen dafür seit geraumer Zeit einen TP-Link M7310, welcher alle Anforderungen an einen Mobilen LTE Router erfüllt. Er unterstützt den Mobilfunkstandard 4G/LTE  und WiFi mit 2,4 oder 5GHz und es können sich bis zu 11 Geräte gleichzeitig damit verbinden. Der 2000mAh-Akku schafft zwischen 8 uns 9 Stunden und die Bedienung ist super einfach. Weiterlesen

Verbesserung für ein Wintertaugliches Abwassertankventil

Über meine kleinen Startschwierigkeiten mit dem Abwassertankventil im Wintereinsatz, habe ich ja bereits berichtet und auch, wie es vorerst behoben habe. Dazu hatte ich erstmal PKW Eisschutzfolie oder auch Außenisoliermatte genannt, in einen langen 9 cm breiten Streifen geschnitten und um das Ventil bzw. den Rahmen gewickelt. Von dem Sanitärmeister meines Vertrauens, habe ich nun den Tip bekommen, selbstklebende Kautschukplatte zu verwenden. So kann sich darunter kein Schwitzwasser bilden.

Die Matte ist 15 mm dick und lässt sich wunderbar schneiden. Man benötigt nur zwei Stücke von 80 x 90 mm und die werden direkt auf den Rahmen geklebt.  Weiterlesen

Die besten selbstklebenden Haken

Egal wie gut ein Reisemobil von Werk aus bereits mit Haken ausgestattet ist, es fehlt immer einer. Der Hersteller kann unmöglich jeden Kundenwunsch voraussehen, denn jeder hat ja andere Vorstellungen und Wünsche. Jetzt kann man im Wohnmobil auch nicht an jeder Stelle „mal eben“ einen Haken mit einer Schraube befestigen, und die meisten Klebelösungen halten nicht wirklich lange. Das liegt in vielen Fällen noch nicht einmal an dem billigen Kleber, sondern an der geringen Klebefläche. In unserem LMC Breezer fehlten uns natürlich auch ein paar Haken und per Zufall hab ich die mit Abstand besten Haken bei Ikea gefunden.

Die selbstklebenden Skoghall Haken gibt es immer im 3er Pack und sie kosten lediglich 3,99€. Wer keinen Ikea in Reichweite haben sollte, kann sich die Haken auch mit einem ordentlichen Aufschlag bei Amazon bestellen. Die runde Basisplatte hat einen Durchmesser von 43 mm und eine Tiefe von 4 mm und ist mit einem 3m Klebeband ausgestattet. Der eigentliche Haken hat wiederum einen Durchmesser von 17 mm und eine Tiefe von 31 mm.

Die Belastung pro Haken beträgt ganze 1,5 Kilo und der Haken hält wie geschraubt! Man sollte ihn direkt richtig ausrichten, weil eine Korrektur nicht mehr möglich ist. Eine volle Belastung ist nach 24 h möglich und der Untergrund sollte sauber und Fettfrei sein. Die Haken sind verchromt und passen optisch sehr gut in unseren LMC.

Weiterlesen

Dual USB Ladegerät für 12V Zigarettenanzünder für nur 3,98 Euro

Wer an einem der 12V/24V Zigarettenanzünder-Dosen in seinem Reisemobil ein mobiles Gerät wie Smartphone und Tablet per USB Aufladen möchte, der benötigt einen passenden Adapter. Hierfür wird das Dual USB Ladegerät von AUKEY empfohlen. Es ist super klein und verschwindet fast komplett im Zigarettenanzünder und liefert 2 mal 2,4 Ampere. Durch einen Gutschein-Code, könnt Ihr vom 04.02.2017 – 05.02.2017 bei Amazon 4,00 € sparen und bekommt das den Adapter somit für nur 3,98 €.

Normalpreis: 7,98 €
Rabatt: 4,00 €
Angebotspreis mit Rabatt: 3,98 €
Laufzeit: 04.02.2017 – 05.02.2017
Gutschein-Code: TLLE26D6
Hinweis: Der Gutschein-Code wird bei der Bestellung auf der Zahlungsseite oder auf der letzten Seite des Bestellformulars eingegeben.

Ein verlängertes Wochenende in Schleswig-Holstein und Hamburg

In Niedersachsen war Montag und Dienstag die Schule wegen Zeugnisferien geschlossen und somit haben wir das verlängerte Wochenende für einen Ausflug genutzt. Zuerst ging es nach Travemünde, genauer auf den Priwall für einen Familienbesuch und am nächsten Tag dann auf den Womohafen Scharbeutzer Strand. Der Stellplatz für 90 Mobile, liegt nur einen Katzensprung vom Strand entfernt und das Wetter war einfach Traumhaft.

Der Platz wird Ostern 2017 neu eröffnet und während der Sanierung steht die Sanitäranlage nicht zur Verfügung, was uns aber nicht weiter kümmert, da wir immer das eigene Bad verwenden. Durch den ganzen Schnee der letzten Tage und die steigenden Temperaturen, entstanden auf den etwas unebenen Stellflächen leider unschöne Pfützen. Für 10 Euro pro Nacht und Mobil und plus Kurabgabe: 50 Cent–3 Euro pro Person (je nach Saison) ist man hier dabei und bezahlt wird aktuell bequem Automaten. Weiterlesen

Serienmäßige LMC Rückfahrkamera gegen ein Model mit Nachtsichtfunktion tauschen

In neuen Wohnmobilen von LMC, ist bereits serienmäßig eine Rückfahrkamera eingebaut. Diese verfügt aber leider nicht über eine äußerst praktische und eigentlich zum Standard gehörende Nachtsichtfunktion per Infrarot LED´s. Auch gegen Mehrpreis ist eine solche Kamera bei LMC auf Rückfrage nicht zu bekommen, was ich nicht verstehen kann.

Also habe ich mich selber ans Werk gemacht und im ersten Schritt einmal geschaut, welche Kamera verbaut ist. An der vorhandenen Verkabelung wollte ich nichts ändern und „nur“ die Kamera selbst austauschen. Im linken Hängeschrank über die Querbett, befindet sich ein Zugang für die Kabel vom Bremslicht und der Rückfahrkamera. Weiterlesen

Kleine und klappbare Sackkarre bis 45 kg

Es gab bei uns immer mal wieder Momente, bei denen ich mich über eine Sackkarre gefreut hätte. Sei es erst letztens in Winterberg, wo wir „mal eben“ mit der 11 Kilo Stahlflasche, die 800 Meter bis zum nächsten Baumarkt gelaufen sind. Oder als ich in Schweden mehrmals über den halben Mjölknabben Campingplatz laufen musste, um unseren Abwassertank mit einem 10 Liter Falteimer zu entleeren.

Das war in unserem ersten Jahr als Wohnmobilbesitzer und jetzt bin ich besser ausgestattet. Zum einen habe ich jetzt einen 23 Liter Abwasserkanister, der mit 33 x 38 x 42 cm und seinen 948 Gramm noch in der Heckgarage Platz gefunden hat und eine klappbare Mini Sackkarre vom Deutschen Hersteller Meister aus Wuppertal.

Die maximale Tragfähigkeit dieser kleinen Sackkarre beträgt ganze 45 kg und auf der 320 x 234 mm großen Ladefläche, finden locker 3 Kisten Bier oder halt eine 11 Kilo Stahlgasflasche und vieles weitere einen Platz. Weiterlesen

Keramikheizlüfter speziell für Camper

Heizlüfter sind eine wirklich praktische Ergänzung für die in der Regel verbaute Gasheizung im Reisemobil. Es gibt von Truma zwar auch Modelle mit einem (E) in der Bezeichnung, welche dann auch mit Strom betrieben werden können, aber nicht jeder hat so ein Model. Wir nämlich auch nicht und weil wir uns nicht komplett vom Gas abhängig machen wollen, stand die Anschaffung eines Heizlüfters an. Hierzu muss man aber für den Einsatz auf Camping und Stellplatz, aber einiges beachten.

Heizlüfter gibt es viele und auch sehr günstige Modelle aus dem Baumarkt. Warum also ein spezielles Model für den Einsatz beim Camping? 

Für einen solchen Einsatz bietet sich ein Keramikheizer an, weil die Heizelemente bestehen aus Keramikplatten. Keramik kann nicht durchbrennen, glüht nicht und erhitzt sich „nur“ auf rund 200 Grad Celsius. Heizdrähte schaffen bis mehr als 1.000 Grad Celsius. Das minimiert also auch die Gefahr, sich verbrennen, und sie verursachen auch keinerlei Staubverbrennung, was nicht nur für Allergiker gut ist. Man muss bei der Anschaffung auch darauf achten, dass einem auf hoher Stufe die Stromkosten kein Problem bereiten und einem die Sicherung vom Campingplatz nicht um die Ohren fliegt. Zwar sind in Deutschland die meisten Plätze mit zehn oder sogar 16 Ampere abgesichert, aber im Ausland sieht das ganz anders aus. Hier ist meistens bei 3 Ampere Schluss und spätestens wenn noch weitere Verbraucher wie ein Kompressorkühlschrank am Strom hängen, dann steht man hier schnell im Dunkeln. Weiterlesen