Browse Category

Gewicht sparen

Anleitungen vom LMC Breezer A 694 G als PDF

Wenn sein neues Reisemobil beim Händler abholt und sich das Übergabegespräch dem Ende neigt, bekommt man noch eine große schwere Tasche in die Hand gedrückt. Das sind die Anleitungen für die verbauten Komponenten. Na schönen Dank auch! Der Haufen Papier ist nicht nur schwer, sondern nimmt auch noch kostbaren Platz weg. Klar kann man Haufen auch Zuhause lassen, aber wenn man unterwegs mal einen Fehler hat und nicht mehr weiter weiß, ist es beruhigend, wenn einen Blick hineinwerfen kann. Anleitungen als im PDF Format sparen nicht nur kostbaren Platz und vor allem auch Gewicht, sondern lassen sich auch bequem durchsuchen.

Ich habe mich auf die Suche nach Bedienungsanleitungen im PDF Format, für alle verbauten Komponenten im LMC Breezer A 694 G gemacht. Die haben kein extra Gewicht, weil Sie auf meinem Smartphone bzw. Tablet abgelegt sind und sie sind auch einfach durchsuchbar.

Wie viel darf man in seinem Wohnmobil wirklich zuladen?

Schon vor dem Kauf eines Wohnmobils sollte man auf die Zuladung achten, weil was nützt einem das schönste Fahrzeug, wenn man damit vom Gesetz her, eigentlich nicht in den Urlaub fahren darf. Theoretisch ist es doch einfach, dass zulässiges Gesamtgewicht, welches bei den meisten Wohnmobilen 3,5 Tonnen beträgt, wird vom Leergewicht (beides im Fahrzeugschein) abgezogen und schon hat man die maximale Zuladung. Leider liegen hier Theorie und Realität weit auseinander und schwups ist man überladen.

oesterreichische_bundespolizei

Wer sich auf den Seiten der Reisemobilhersteller nach einem Fahrzeug informiert, der trifft auf Begriffe wie Leergewicht, Masse in fahrbereiten Zustand, Maximale Zulademöglichkeit und Technisch zulässige Gesamtmasse. Bei vielen Begriffen findet man auch noch ein * und darf in den Fussnoten weiter nach einer Erklärung suchen. Ich werde versuchen, dass ganze mal so einfach wie möglich zu erklären. Weiterlesen

Mikrofaser Handtücher sind perfekt für den Strand

Das Mikrofaser Handtücher Platz, Gewicht und Zeit einsparen, darüber habe ich bereits berichtet. Wir hatten die Handtücher im 3 wöchigen Schwedenurlaub im Einsatz und alle sind begeistert. Sie sind leicht und trocknen super schnell. Ein Set der großen Version mit 180x 90 cm, nehmen wir für den Strand, denn dort zeigen sie eine weitere Stärke.

Mikrofaser am StrandSie machen am Strand nämlich eine wesentlich bessere Figur als normale Handtücher aus Baumwolle. Der Sand verfängt sich nicht in den Fasern, sodass man keinen Sandkasten mit seinen Campingbus schleppt.

Mikrofaser Handtücher sparen Platz, Gewicht und Zeit

Wenn man eins im Campingbus nicht wirklich hat, dann ist es überflüssigen Platz und freies Gewicht. Hier muss man immer auf die richtige Beladung achten und klassische Frottee Handtücher, nehmen einfach viel an Stauraum weg und brauchen zusätzlich auch noch recht lange zum trocknen. Selbst in der direkten Sonne, dauert es einfach viel zu lange und wenn man nach dem Frühstück weiterfahren möchte, dann hat man ein kleines Problem. Wohin nur mit den nassen Dingern ? also habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und von einem Freund den Tipp bekommen, mir Mikrofaser Handtücher zu zulegen.

Mikrofaser-1

Diese wiegen extrem wenig im Vergleich zu Baumwolle, nehmen sehr viel Wasser auf und trocknen superschnell. Zusätzlich machen die Handtücher am Strand eine wesentlich bessere Figur also normale aus Baumwolle. Der Sand verfängt sich nicht in den Fasern, sodass man keinen Sandkasten mit in den Campingbus schleppt.  Weiterlesen

Die zulässige Gesamtmasse eines Wohnmobils einzuhalten ist eigentlich ganz einfach

3,5TWer erstmals Besitzer eines Wohnmobils oder eins Wohnwagens ist, für den werden sicher auch die Begriffe „Masse in fahrbereitem Zustand“ und „Maximale Zulademöglichkeit“ neu bzw. erstmalig interessant sein. Es klingt komplizierter als es ist und wie man die „Gesamtmasse“ immer bestens im Blick hat, um diese nicht zu überschreiten, das ist eigentlich kein Hexenwerk. Die meisten Wohnmobile haben eine maximal zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen und wenn Kind und Kegel quasi Abfahrtbereit sind, dann darf dieser Wert nicht überschritten werden. Ansonsten drohen neben Geldstrafen und eventuellen Pünktchen, auch noch Ärger mit der Versicherung bei einem Unfall.

Die Herstellerangaben über die Masse im fahrbereiten Zustand und die zulässige Gesamtmasse stehen natürlich im Fahrzeugschein, haben aber mit der Realität nicht viel zu tun. Je mehr man etwa an Sonderzubehör verbaut und an notwendigem Zubehör verstaut hat, um so schwerer ist das Fahrzeug. Diese Werte unterscheiden sich natürlich bei jedem, denn jeder nimmt halt wiederum andere Dinge mit. Fahrräder sind vor Ort echt was feines, aber die wiegen auch einiges. Ebenso bringen die mitfahrenden Personen auch unterschiedliche Werte auf die Waage und daher muss jeder seinen persönlichen fahrbereiten Zustand einmal vorher wiegen lassen und festhalten. Weiterlesen