Browse Category

Multimedia

Praktischer Organizer an der Badezimmertür

Man hat immer so ein bisschen an Kleinzeugs, welches einen festen aber leicht zugänglichen Platz im Wohnmobil benötigt. Hier bieten sie Organizer an und einen habe ich an der Badezimmertür befestigt. In unserem Weinsberg CaraBus haben wir genau damit sehr gute Erfahrungen gemacht und somit sollte der Organizer hier im LMC nicht fehlen.

fiamma-pack-organizer-s-1

Die Montage vom Fiamma Organizer geht sehr einfach und dazu habe ich die Tür vom Badezimmer ausgehängt und auf das hinter Bett gelegt. Jetzt kann man den Organizer sehr gut positionieren und am oberen Teil sind 4 Bänder vorhanden, welche per Klettverschluss verbunden werden. Normalerweise kann man denOrganizer somit an den optionalen, aber leider halt hässlichen Fix Organizer befestigen. Weiterlesen

Perfektes Navi für das Wohnmobil

Wie auch beim Kauf eines PKW, so wird auch beim Wohnmobil gerne ein All-in-One Gerät, oder auch Moniceiver genannt, vom Händler direkt mitverkauft. Damit kann man nicht nur Musik oder Radio hören, sondern neben der Funktion als Monitor für die Rückfahrkamera, dient es gleichzeitig als Navigationsgerät. Ich persönlich halte von solchen Geräten überhaupt nichts. Viel zu teuer und das Kartenmaterial ist meisten schon bei der Auslieferung veraltet und mit der eigentlichen Software und dessen Bedienung, sowie mit der Möglichkeit von Softwareupdates, ist das leider auch immer so eine Sache.

Selbst von einem reinen schon sehr guten portablen Navi, wie dem Garmin camper 760LMT-D EU, halte ich nicht so viel. Die Geräte sind auf die reine Navigation beschränkt und kosten dafür dann auch wiederum viel zu viel Geld. Meine persönliche Empfehlung ist eine Kombination aus einem Doppel DIN Radio, mit der Möglichkeit die Rückfahrkamera anzusteuern und einem Tablet mit GPS, oder einem Smartphone.

navigation

Als Doppel DIN Radio verwende ich das Pioneer MVH-AV280BT, welches ich hier im Blog bereits ausführlich vorgestellt habe und als Tablet ein iPad, wobei mein iPhone 6s Plus auch ausreicht. Es kann hierfür natürlich auch ein Gerät mit Googles Betriebssystem Android sein. Am Ende bekommt man in der Kombination einfach deutlich mehr für Geld und ist seitens der Software oder Hardware einfach viel flexibel.   Weiterlesen

MacBook per 12V Netzteil aufladen

Wir können eigentlich alle unsere mobilen Geräte per 12V und USB Adaptern über unsere Wohnraumbatterie unabhängig versorgen. Für einige Tage kommen wir sehr gut mit einer Batterie aus und benötigen keinen externen Stromanschluss. Lediglich das MacBook konnte nicht per 12V geladen werden und somit wurde ein passendes 12V Ladegerät besorgt.

Lavolta Auto-Netzteil

Es gibt das Ladegerät mit MagSafe für Modelle ab Ende 2009 bis Mitte 2012 und mit dem neueren MagSafe 2 Stecker. Ich habe mir für den älteren MagSafe entschieden, weil ich auch noch ein 11″ MacBook aus dem Jahre 2011 aufladen möchte und für die neueren Modelle, gibt es einen kleinen Magsafe auf Magsafe 2 Konverter.

Der Ausgang beträgt 16,5V 3,65, 60W und es werden halt nur 11,5V-16V benötigt. Der MagSafe Stecker ist natürlich magnetisch und leuchtet beim Ladevorgang grün, wie man es vom Netzteil zuhause gewöhnt ist. Alles ist gut verarbeitet und eine klare Kaufempfehlung für alle, die ihr MacBook über 12V wieder aufladen wollen.

Das Pioneer MVH-AV280BT im Test

Neuster Technik bin ich immer sehr aufgeschlossen gegenüber, aber im CaraBus setze ich lieber auf einfaches und bewährtes bzw. auf weniger ist mehr. Das vorhandene Doppel DIN Radio musste getauscht werden und seit jeher ist die Kombination, Radio für das ganze Audiodingsdabums und ein kleines Tablet für die Navigation mit Navigon mein Favorit. Die Multimedia-Navi Dinger für den Festeinbau sind total überteuert und auch selten Zukunftsorientiert. Karten Updates kosten einen Riesen Haufen Geld und mal eben die Navisoftware wechseln, ist auch nicht machbar. Ein Tablet kann nach der Navigation auch noch für andere Dinge, wie Fernsehen via DVB-T und vieles mehr verwendet werden und somit bekommt man deutlich mehr für sein Geld.

Pioneer MVH-AV280BT-1

Die Anforderungen waren und sind nicht besonders groß und reduzieren sich auf das wesentliche, was im Bus (meistens ja während der Fahrt) halt gemacht werden kann.

  1. Radio und Musik per USB und per Bluetooth konsumieren. Auf DAB+ habe ich verzichtet, weil die Versorgung vor allem im Ausland kaum vorhanden ist.
  2. USB Anschluss auf der Rückseite (per Kabel nach vorne gelegt) damit hier nicht ein USB Stick aus dem Radio herausragt, auch wenn es sehr kleine Sticks gibt.
  3. Ansteuerung der Rückfahrkamera und das Bild soll/muss beim einlegen vom Rückwärtsgang automatisch angezeigt werden. Ein Must-have im Bus!
  4. Einfache Bedienung mit großen und somit treffsicheren Buttons. Gerne auch für die Grundfunktionen wie Lautstärke regeln, Mute usw. richtige Hardwarebuttons.
  5. Freisprechfunktion (optional) sollte vorhanden sein und ein externes Mikrofon bieten, welches man besser im Fahrzeug positionieren kann. Ansonsten würde ich auch sehr gut mit Bluetooth Headset leben können.

Weiterlesen

Kabelloser DVB-T Empfänger mit Wi-Fi Stream

In unserem CaraBus verzichten wir auf Satellitenschüssel und großen Fernseher und das zum einen aus Gründen des Stromverbrauchs und es lohnt sich für uns einfach nicht. Lieber lesen wir Abends mal in Ruhe ein Buch, wozu man im normalen Alltag viel zu selten kommt, oder wir fallen auch gerne mal einfach früh ins Bett. Aber so hier und da mal Nachrichten gucken ist schon ganz nett und nicht immer steht einem Internet zur Verfügung und dafür haben wir jetzt einen DVB-T Empfänger und der TERRATEC Cinergy Mobile WiFi, kann das Signal per Wi-Fi für Smartphone oder Tablet bereitstellen.

TERRATECs Cinergy Mobile Wi-Fi-1

Die Bedienung ist kinderleicht, dazu muss man sich nur die kostenlose App Air DTV WiFi downloaden, welche für Android und iOS zur Verfügung steht und schon kann es losgehen. Weiterlesen