LMC Breezer A 694 G Leitungsplan der Heizung

Wer etwa wegen einer Umbaumaßnahme wissen möchte, wo genau im Fahrzeug die ganzen Schläuche entlanglaufen, in denen die warme Luft der Truma Heizung transportiert wird, der schaut dazu einfach in den Umluftplan (PDF). Weitere Anleitungen gibt es hier.

Leser Reinhard hat mir freundlicherweise den Umluftplan für die ALDE Heizung aus seinem LMC Breezer A 694 G aus dem Jahre 2012 zur Verfügung gestellt.

Schrankbeleuchtung im Wohnmobil nachrüsten

In machen Wohnmobilen und vor allem in der höheren Preisklasse, findet man auch eine praktische Schrankbeleuchtung vor. Bedeutet wenn man den Schrank bzw. ein Ablagefach öffnet, geht dort Licht an und beim Schließen wieder aus. Ein sehr nützliche Funktion, die ich auch nicht mehr missen möchte und für ein paar Euros, kann man die LED Beleuchtung in jedem Wohnmobil nachrüsten.

Schranklicht

Die auch als Garderobenleuchte bezeichneten LED Lampen, sind Batteriebetrieben (3x AAA) und können somit sehr flexibel angebracht werden. Die Batterien halten dank der 4 LED´s sehr lange und der Druckschalter schaltet das Licht sofort ein, wenn die Tür bzw. Klappe geöffnet wird schaltet das Licht beim Schließen wieder aus. Weiterlesen

Was braucht man fürs Wintercamping mit dem Wohnmobil

Damit das Wohnmobil auch im Winter schön warm bleibt, müssen ein paar Voraussetzungen vorhanden sein. Das wichtigste ist hierbei eine gute Heizung und die meisten werden sicherlich ein Model des Marktführers Truma verbaut haben. Gut wer hier ein (E) Model hat, denn so kann man neben Gas, auch mit Strom heizen, was für mehr Unabhängigkeit sorgt.

Sehr gute Erfahrungen haben wir auch mit der Truma Duo Control CS gemacht, welche nicht nur das Betreiben der Gasanlage während der Fahrt erlaubt, sondern automatisch von der leeren, auf die zweite volle Flasche umschaltet. Für einen zusätzlichen Komfort, sorgt das Bedienteil Truma CP Plus, an dem man seine gewünschte Temperatur einstellen kann und neben weiteren praktischen Funktionen, vor allem per Zeitschaltuhr bietet. So ist etwa um 16:30 bereits schön warm im Wohnmobil, wenn man wieder von der Skipiste kommt und der Raum tagsüber ansonsten nur auf 6 Grad beheizt war. Weiterlesen

Die Truma Fernanzeige DuoC mit EisEx

Den Gasdruckregler DuoControl CS mit Crashsensor für Zweiflaschenanlagen, will ich nicht mehr missen. Er schaltet automatisch von der leeren, auf die volle Gasfalsche um und erlaubt gleichzeitig das Betreiben der Gasanlage während der Fahrt. In unserem Kastenwagen war ich damals aus Platzgründen mindestens einmal am Tag am Kofferraum und könnte so auch einen Blick auf die DuoControl CS werfen, um zu sehen welche Flasche gerade aktiv ist. Im LMC Breezer ist das aufgrund des höheren Platzangebots deutlich weniger der Fall. Daher habe ich die Truma Fernanzeige DuoC nachgerüstet.

Truma Fernanzeige DuoC voll

Die DuoC zeigt mir so im Inneren des Fahrzeugs den Status der Gasflaschen an und so wissen wir immer recht genau, wann wir eine Flasche tauschen müssen. Zusätzlich verfügt die DuoC über die so genante EisEx Funktion, welche gegen die Reglervereisung schützt. Weiterlesen

Anleitungen vom LMC Breezer A 694 G als PDF

Wenn sein neues Reisemobil beim Händler abholt und sich das Übergabegespräch dem Ende neigt, bekommt man noch eine große schwere Tasche in die Hand gedrückt. Das sind die Anleitungen für die verbauten Komponenten. Na schönen Dank auch! Der Haufen Papier ist nicht nur schwer, sondern nimmt auch noch kostbaren Platz weg. Klar kann man Haufen auch Zuhause lassen, aber wenn man unterwegs mal einen Fehler hat und nicht mehr weiter weiß, ist es beruhigend, wenn einen Blick hineinwerfen kann. Anleitungen als im PDF Format sparen nicht nur kostbaren Platz und vor allem auch Gewicht, sondern lassen sich auch bequem durchsuchen.

Ich habe mich auf die Suche nach Bedienungsanleitungen im PDF Format, für alle verbauten Komponenten im LMC Breezer A 694 G gemacht. Die haben kein extra Gewicht, weil Sie auf meinem Smartphone bzw. Tablet abgelegt sind und sie sind auch einfach durchsuchbar.

Abwassertankventil Wintertauglich machen

Beim Wintercamping können einen so mache doofe Sachen passieren. Bei unserer Fahrt über Silvester, ist uns der Schlauch vom Abwassertank eingefroren, weil wir vergessen haben, diesen nach der Ver- und Entsorgung auch zu leeren. Da ich den Schlauch ja eh kaum brauche, habe ich jetzt direkt auf den Ausgang vom Abwassertank einen kurzen HT Bogen gesetzt. Das ist deutlich praktischer und auf das Ende vom Bogen, kann ich ja jederzeit einen Schlauch, oder ein Verlängerungsrohr aufstecken, um das Abwasser gezielt abzuleiten.

Abwassertank

Jetzt waren wir in Winterberg zu Skifahren und die Temperaturen sind dort in der Nacht bei konstantem Schneefall auf minus 10 Grad gefallen. Gute Voraussetzungen also, um die Wintertauglichkeit unseres LMC Breezer A 694 G mal unter Beweis zu stellen. Die Tanks für Frisch- und Abwasser sind laut Herstellerangaben isoliert und beheizt, somit sollte einem Einsatz als rollendes Hotel für ein Skiwochenende nichts im Wege stehen.

Der Wagen war komplett zugeschneit und gleichzeitig auch vereist. Eine Außenisoliermatte oder einen Thermovorhang hatten wir nicht, weswegen unter anderem auch unser Gasverbrauch sehr hoch war. Eine passende Außenisoliermatte von Hindermann habe ich mir jetzt besorgt, denn damit schützt man sich im gegen Kälte und im Sommer vor Sonneneinstrahlung und einer übermäßiger Aufheizung des Fahrzeugs.

Nachdem ich den Wagen von seiner Eis und Schneeschicht befreit hatte, wollte ich den Abwassertank entleeren, was aber erst einmal nicht so recht klappen wollte, weil das Ventil bzw. das Ende vom Bowdenzug eingefroren war. Nach dem ich das Eis vom Bowdenzug entfernt hatten, ließ er sich öffnen und das Wasser konnte ablaufen. Damit mir der Bereich nicht mehr einfriert, habe ich den sehr einfach und dabei auch noch günstig isoliert.

Weiterlesen

Skiwochenende in Winterberg

Letztes Wochenende war ich mit meinem Kumpel Basti in Winterberg. Das Vorhaben war schon länger geplant, aber wegen der schlechten Schneeverhältnisse in den letzten zwei Monaten und der bis dato auch recht wechselhaften Wetterlage, mussten wir hier flexibel sein. Mittwochs haben wir dann den Entschluss gefasst und uns am Donnerstagabend auf den Weg nach Winterberg gemacht. Auf dem Campingpark Hochsauerland habe ich bei Frau Tielke den letzten Platz noch reservieren können. Sie hat uns auch genau beschrieben wo wir hin müssen, weil wir ja erst gegen Mitternacht anreisen würden.

Von verschiedensten Leuten wurde ich im Vorfeld nach Schneeketten gefragt, welche ich aber erst nicht hatte und erst noch dachte, das wird schon passen. Es ist doch nur das Rothaargebirge im Hochsauerlandkreis und nicht tiefstes Österreich. Als dann spätestens Frau Tielke vom Campingpark sagte, dass aktuell hier Schneeketten recht sinnvoll wären, machte ich mich auf die Suche und wurde am Ende bei ATU fündig. Die Filiale in meiner Nähe hatte noch genau ein Paar ARKTIS T-POWER vorrätig. Der Kauf war wie sich später herausstellen sollte absolut Gold wert. Gegen 18:00 machte ich mich von Oldenburg auf den Weg nach Schwerte, um Basti am Bahnhof abzuholen, damit wir die letzten Kilometer zusammen fahren konnten. Weiterlesen

Skifahren in Winterberg

Morgen Abend geht´s mit meinem Kumpel Basti auf ins Rothaargebirge, um genauer zu sein nach Winterberg zum Skifahren. Dort werden wir uns für ein verlängertes Wochenende auf dem Campingpark Hochsauerland niederlassen. Eine zentralere Lage kann man nicht hier bekommen, denn der Campingplatz liegt direkt an der Talstation Rauher Busch. Von dort aus wird man in weniger als 5 Minuten, mit einem 4er Sessellift zur einer der Bergstationen des Skiliftkarussells Winterberg transportiert.

Eine Platzreservierung ist bei der aktuellen Nachfrage aufgrund der super Wetterlage suf jeden Fall notwenig. Die Betreuung im Vorfeld durch Frau Tielke vom Campingpark Hochsauerland, war sehr freundlich und unkompliziert. Wir freuen uns bereits auf ein paar schöne Tage im Schnee.

Mit der TT-Line wieder nach Südschweden

Im letzten Sommer waren wir das erste Mal in Skandinavien, genauer in Südschweden (Reisebericht) und es hat uns dort sehr gut gefallen. So gut, dass wir auch dieses Jahr wieder in den Sommerferien mit dem Wohnmobil nach Schweden fahren wollen. Hier gibt es noch so viel zu sehen und es ist dort unheimlich entspannend. Auch dieses mal haben wir uns für die Fähre, also hin mit der Nils Holgersson und zurück mit der Peter Pan entschieden.

ttline-nils-horgersson

Bei der Fahrt von Travemünde nach Trelleborg (09:30 -> 18:30) haben wir uns diesmal für das buchen einer Außenkabine entschieden. Aktuell sind noch genügend Kontingente frei und das sogenannte Rückfahr Knaller Angebot, zahlt man aktuell für 2 Erwachsene, 2 Kinder, 1 Hund inkl. 8 Meter langem Fahrzeug und pro Überfahrt je eine 4 Bett Außenkabine, gerade einmal 270,00€ und das finde ich recht fair.

ttline-nils-horgersson-1-4-bett-kabine Weiterlesen